RegistrierungZum PortalMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenSpieleZur Startseite

Fachforum für nordamerikanische Gangpferde » Alle Pferde - rasseübergreifend » Fütterung » Futter für Weidepferde » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Poldi15 Poldi15 ist weiblich
Halter-broke




Dabei seit: 12 Jul, 2009
Beiträge: 233

Futter für Weidepferde Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Foris!

Mich würde mal interessieren, was ihr euren Pferden so füttert. Toby hatte bisher lediglich Gras und Heu. Für Poldi hatte ich ein Müsli besorgt. Jetzt würde ich den beiden gern ein gutes Mineralfutter besorgen. Vielleicht hat von euch ja jemand einen guten Tipp für mich. Oder ihr berichtet mal, was ihr euren zusätzlich füttert...

Liebe Grüße, Britta

_______________
Liebe Grüße
Britta

09 Aug, 2009 22:30 51 Poldi15 ist offline Email an Poldi15 senden Beiträge von Poldi15 suchen Nehmen Sie Poldi15 in Ihre Freundesliste auf
albrocky
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, bei Weidepferden kommt es sehr drauf an, wieviel sie noch neben dem Fressen her tun müssen. :cow-lach
Ich habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht, indem ich meinen Pferden während der Weidesaison nur etwas Müslifutter an Reittagen gebe, dazu dann aber immer auch Leinsamen (gut für Fell, Haut und Verdauung). Im Winter gibt's 2x die Woche Mineralfutter zusätzlich.
Damit sind meine Isis und Paso immer gut über die Jahre gekommen.
Es kommt aber sicher auch individuell auf die Beanspruchung und auch auf die Rasse an.
Pauschal jeden Tag Zusatzfutter gebe ich nie!

10 Aug, 2009 20:34 10
small Breeding
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also im Sommer bekommen unsere Pferde nichts dazu, wir haben Wiesen mit Spitzwegerich, Nessseln,Löwenzahn, Kamille, Minze, "Mückenkraut" usw. ab und an bekommen sie mal ein bißchen Heu als Leckerchen zum knabbern

10 Aug, 2009 21:48 42
albrocky
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

'Was ist denn Mückenkraut? Könnte ich wahrscheinlich auch gut gebrauchen mit einem Ekzemerpferd.
Spitzwegerich hab ich jede Menge, aber die Pferde fressen es nicht. Auf jeden Fall nicht frisch. :cow-traurig Brennesseln nur getrocknet, Taubnesseln gar nicht, Kamille auch nicht frisch.

10 Aug, 2009 22:37 59
small Breeding
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie das Kraut richtig heißt weiß ich nicht, aber hier nennt man das so, wenn es gepflückt wird und zb. im Bündel ins Fenster, dann kann man ein wenig an den Blättern reiben und es soll Mücken fernhalten, hab ich aber nie probiert. Die Pferde fressen es zeitweise sehr gerne. Ich mache ein Foto davon, das kennt ihr dann bestimmt.

11 Aug, 2009 11:45 19
Estival Estival ist weiblich
Zweijähriges Pferd


Dabei seit: 24 Mar, 2009
Beiträge: 39

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

wir füttern unseren Pferden Sommer wie Winter Mineralpellets (Weidebigs) von Masterhorse, allerdings weniger als die Hälfte der empfohlenen Menge. Reicht nämlich meist auch.

Einen Mangel konnten wir noch nicht feststellen. Wir haben auch schon zeitenweise nichts zugefüttert, ohne Probleme.
Müsli gibt es bei uns nicht mehr. Habe stinknormalen Hafer den es bei extremer Beanspruchung als Leckerli in geringer Dosis gibt.

Sonst stehen die Pferde auf einer riesigen Weide und sie sind im Sommer tagsüber auf dem Paddock eingesperrt, Frühjahr und Herbst nachts. Eingesperrt werden sie, weil sie sonst irgendwann platzen würden.

11 Aug, 2009 19:32 42 Estival ist offline Email an Estival senden Beiträge von Estival suchen Nehmen Sie Estival in Ihre Freundesliste auf
Önsche
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallöle!

Also meiner steht momentan nachts auf der Weide. Wir lassen die Herde zwischen 20:00 und 20:30 raus und morgens werden sie dann so zwischen 8:00 und 10:00 wieder reingeholt. Dann steht meiner in der Box. Allerdings nicht allzu lange, dann liegt er in seinem Heu. Tagsüber bekommen die Pferde bei uns also Heu oder Heusilage. Manche Pferde weniger, manche mehr, je nachdem, was der Besitzer möchte. Meiner ist Gott sei Dank so ein Pferd, dass aufhört zu fressen, wenn es keine Lust mehr hat. Er stopft sich also nicht voll mit allem, was er kriegen kann. Deswegen nimmt er das meiste Heu eben auch als Bett... :cow-zwink
Dazu bekommt er von mir eine kleine Tasse Schwarzhafer mit Karotten und Äpfeln. Das wird natürlich komplett aufgemampft!

Liebe Grüße,
Önsche

12 Aug, 2009 14:21 16
small Breeding
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@albrocky
Ich habe mal nachgeschaut, das kraut heißt Beifuss, warum ich mir das nicht merken kann weiß ich auch nicht... Es hat ethärische öle und ist gegen diverse Wewehchen gut einzusetzen, vielleicht mögen die Pferde es deshalb zeitweise sehr gerne. Ich habe aber auch ein Bild dabei, damit ihr nicht lange erst suchen müsst wie es aussieht.


Ich werde dieses Jahr wohl slber Kräuter Mischungen für mich machen, so wie ein wenig Hustensirup aus Spitzwegerich im Winter muss ich sonst alles wieder teuer kaufen!

13 Aug, 2009 15:42 01
albrocky
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das sieht ja aus wie das Allergiekraut Ambrosia, das meldepflichtig ist.
Muß mal nachlesen, wofür Beifuß gut ist. So ein Kraut gibt's bei uns auf der Alb nicht, bzw habe ich noch nie gesehen! :cow-unschl

13 Aug, 2009 20:01 42
small Breeding
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Neee, das ist sehr gesund und und hat viele Heileigenschaften, wächst aber bei uns sehr viel weil es karge gegenden mit Schutt und Sandingem Boden mag.

13 Aug, 2009 21:10 39
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Fachforum für nordamerikanische Gangpferde » Alle Pferde - rasseübergreifend » Fütterung » Futter für Weidepferde » Hallo Gast [anmelden|registrieren]



Besucherstatistik
free counters
radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 555 | prof. Blocks: 998 | Spy-/Malware: 110
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum

Style by Allison

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2009 WoltLab GmbH